17.05.2018

"Läuft bei mir. Ohne Qualm". Kreative Aktionen zum Weltnichtrauchertag an NRW-Schulen

Jährlich zum Weltnichtrauchertag lädt die NRW-Landesinitiative "Leben ohne Qualm" (LoQ) zu einer Gemeinschaftsaktion für das Nichtrauchen ein. 14 Regionen in NRW unterstützen die Aktion.

Als Materialien für kreative Aktionen werden Plakate, große Verpackungsrollen für Riesenzigaretten, Sprüchekärtchen und Schablonen für Sprüh-Graffitis zur Verfügung gestellt.  Die Riesenzigaretten eigenen sich als Eyecatcher für diverse Aktionen.

 

Bei der Gemeinschaftsaktion können Jugendliche und Erwachsene z.B. an der Sprüche-Aktion "Spuck’s aus" teilnehmen: In einer ca. 1 Meter langen Riesenzigarette werden Sprüche und Botschaften zu den Vorteilen des Nichtrauchens gesammelt, die auf ein dafür vorgesehenes Kärtchen geschrieben haben. Für die besten Sprüche gibt es kleine Gewinne. Es besteht auch die Möglichkeit, die Aktion mit einer Sprühkreideaktion zu begleiten und Sprüh-Graffitis als Wegweiser zur "Wettbewerbs-Urne" einzusetzen. Auch T-Shirts und andere Textilien können mit den "Spuck’s aus"-Schablonen besprüht werden.  

Plakatmotiv Weltnichtrauchertag 2018Seit 1987 wird der Weltnichtrauchertag von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) genutzt, um weltweit auf die Gefahren des Rauchens und die Machenschaften der Tabakindustrie aufmerksam zu machen.
Der diesjährige Weltnichtrauchertag widmet sich dem Thema "Tabakkonsum und Herzerkrankungen". Tabakkonsum ist in Deutschland für etwa 35.000 Herz-Kreislauf-Todesfälle jährlich verantwortlich. Das ist mehr als das Zehnfache der Verkehrstoten im Jahr 2015.
Darüber hinaus nehmen die Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen e. V. mit dem Slogan "Pass auf, an wen Du Dein Herz verlierst" Bezug auf die Gefahr, von Zigaretten und anderen Rauchprodukten abhängig zu werden und nicht mehr davon loszukommen.

Insbesondere bei Jugendlichen ist die Förderung einer kritischen Haltung gegenüber Tabak- und anderen Rauchprodukten unverzichtbar.

Prophylaxefachkräfte in den Regionen stärken durch regelmäßige Projekte und Aktionen den Trend und die positive Haltung zu Nichtrauchen. Eine Riesenzigarette ist z.B. ein Arbeitsmittel, das die Landesinitiative LoQ landesweit zur Verfügung stellt. Jugendliche lernen damit einen Teil der 4800 Stoffe kennen, die im Tabak enthalten sind. Zu ihnen gehören zum Beispiel gefährliche Stoffe wie Blei, Cadmium und Ammoniak. Aber auch Schokolade, Lakritze und Zucker, die die Industrie einsetzt, um das Rauchen angenehmer zu machen und das Suchtpotential zu steigern.

Hintergründe, Zahlen und Daten zu jugendlichen Raucher/innen:

https://www.loq.de/Zahlen und Daten