LoQ Parcours

Der LoQ Parcours

6 LoQ-Parcours Typen


Informationen zum Download

13.09.2016:

"Leben ohne Qualm" (LoQ)

13.09.2016:

Dass die Beschäftigung mit dem Thema "Rauchen" durchaus unterhaltsam sein und Spaß machen kann, zeigt der von der NRW-Landesinitiative "Leben ohne Qualm" entwickelte "LoQ -Parcours": Schülerinnen und Schüler können sich hier auf spielerische Art und Weise mit dem "Rauchen" auseinandersetzen, Neues erfahren, staunen, lachen, mit Wissen glänzen oder auch zeigen, dass man die/der "Coolste" ist.

Um den Risiken des Tabakkonsums vorzubeugen, kann der LoQ-Parcours als ergänzendes Präventions-Angebot an NRW-Schulen zum Einsatz kommen.

Aus Mitteln der Landesinitiative "Leben ohne Qualm" werden jährlich etwa 25 kostenlose eintägige Einsätze in Schulen und bei anderen Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen finanziert.

Darüberhinausgehende Buchungen in Zusammenarbeit mit der kommunalen Suchtprophylaxe sind möglich. Die Kosten betragen pro Tag pauschal 350,00 Euro (Stand 09/2016).

 

Kontakt

Für weitere Informationen zum LoQ-Parcours und zur Buchung wenden Sie sich bitte an

Karin Franke
Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung
Tel.: 0208 30069-32
E-Mail: 6B2E6672616E6B654067696E6B6F2D7374696674756E672E6465

 


Für wen?

13.09.2016:

Der LoQ-Parcours eignet sich für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7.


Der Rahmen

13.09.2016:

Ziel ist es, sowohl jede Menge übers "Rauchen" zu lernen als auch eine möglichst hohe Punktzahl beim Durchlaufen der Stationen zu erreichen: Je höher die Punktzahl an den einzelnen Stationen desto besser. Die Gesamtpunktzahl wird bei der Auswertung errechnet und als Gruppenergebnis in der Auswertungstabelle festgehalten.

Die Nutzung des Parcours erfolgt klassenweise und dauert 90 Minuten.

Die Klasse wird in Gruppen zu jeweils 4-5 Personen aufgeteilt. Zu Beginn werden Kärtchen verteilt und festgelegt, wer zu welcher Gruppe gehört und an welcher Station die jeweilige Gruppe startet.

Der LoQ-Parcours besteht aus 6 Stationen. Die Schüler/innen haben an jeder Station 10 Minuten Zeit, die gestellten Aufgaben zu erledigen. Hierbei sind u.a. Wissen, Schnelligkeit, Gruppen- und Fingerspitzengefühl gefragt. Für die gelösten Aufgaben erhalten die Teilnehmer/innen Punkte, die auf einem sogenannten „Laufzettel“ eingetragen werden.

Nach 9 Minuten ertönt ein erstes akustisches Signal, das die Schüler/innen auf den Ablauf der Zeit aufmerksam macht. Nach 10 Minuten wechseln alle Gruppen zu nächsten Station (auch wenn die Aufgaben nicht erledigt werden konnten!). Sind die 6 Stationen von allen Gruppen durchlaufen, werden die gesammelten Punkte ausgewertet. Für die Gruppen mit der höchsten Punktzahl gibt es etwas zu gewinnen: z.B. Armbänder, Magnete, Sticker oder Kulis.

Die gesamte Klasse nimmt außerdem am jährlichen LoQ-Klassenwettbewerb teil. Hierbei gibt es 100,00 Euro für die Klassenkasse zu gewinnen. Die Auswertung findet jeweils im Folgejahr statt.

 


Was wird benötigt?

13.09.2016:

Räumlichkeiten

Die für den Parcours benötigte Fläche sollte mindestens 80 qm betragen, barrierefrei sein (ebenerdig oder Aufzug).

Personal

Der Parcours wird von zwei Mitarbeitenden begleitet, die in der Regel die computerunterstützten Stationen betreuen. Um die weiteren Stationen angemessen zu betreuen, sollten – neben der örtlichen Fachkraft für Suchtprävention – drei schulische Mitarbeiter/innen (Klassenlehrer/in, Schulsozialarbeiter/in, Beratungslehrer/in) – mitwirken. Für Unterstützung beim Ein- und Ausladen des Parcours sind wir dankbar.

 

Zeit

Der Aufbau kann morgens ab 7:30 Uhr beginnen.
Danach erfolgt eine Einführung der Parcoursmitarbeitenden an den Stationen. Aufbau und Einführung dauern insgesamt 80-90 Minuten.

Ab 9:00 Uhr kann der erste Durchlauf des Parcours starten.

Für das Durchlaufen des Parcours benötigt eine Klasse 90 Minuten.
Maximal 3 Klassen können den Parcours am Einsatztag durchlaufen.

 

Moderation/Anleitung des Parcours

Die Begrüßung und Einführung der Schüler/innen in das Parcours-Thema "(Nicht-)Rauchen" erfolgt durch die örtliche Fachkraft für Suchtprävention. Die Koordination der Abläufe übernehmen die LoQ-Mitarbeiter/innen.

 

Gesamtüberblick LoQ-Parcours


Interesse am LoQ-Parcours?

13.09.2016:

Sprechen Sie mit der für Ihren Kreis/Ihre Stadt zuständigen Prophylaxefachkraft. Sie unterstützt Schulen bei der Planung und Durchführung, trifft die terminlichen Absprachen und berät Sie zu Maßnahmen schulischer Tabakprävention.

Kontakt für Schulen

Sie finden die für Ihre Region zuständigen Präventionsfachkräfte auf www.suchtvorbeugung.de

 

Kontakt für Propylaxefachkräfte

ginko Stiftung für Prävention
Karin Franke
Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW
Tel.: 0208 30069-32
Fax: 0208 30069-49
E-Mail: 6B2E6672616E6B654067696E6B6F2D7374696674756E672E6465